Kevin Jerome Everson: Recover

Die Hingabe zur Materialität der Dinge, der analogen Herstellungstechnik und der handwerklichen Produktion, formen den Kern der Praxis des Künstlers. Sie zeichnen seine einzigartige Herangehensweise aus, Film und Objekt in Beziehung zu setzen.

Zwei groß angelegte Einzelausstellungen der afroamerikanischen Künstler Kevin Jerome Everson und Doreen Garner zeigt die Halle für Kunst Graz. Zum Auftakt des Programms der im April 2021 neu eröffneten Institution markieren beide Ausstellungen einen weiteren Höhepunkt. Durch die künstlerischen Perspektiven von Everson und Garner richtet sich der Blick auf den politischen Diskurs in den USA und insbesondere auf das Leben von Afroamerikanern in der Vergangenheit und im Hier und Jetzt.

Während Kevin Jerome Everson die Lebens- und Arbeitsräume verschiedener ​„Black Communities“ in den USA mit seiner Kamera begleitet und dokumentiert, widmet sich die junge Künstlerin Doreen Garner in ihrer skulpturalen Praxis den Schicksalen afroamerikanischer Frauen, die in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts Operationen zum Opfer fielen, die für medizinische Forschungszwecke durchgeführt worden waren. Obwohl beide Künstler in ihrer Praxis grundlegend unterschiedlich arbeiten erlauben ihre Werke intime Einblicke in die sozialen und kulturhistorischen Bedingungen schwarzen Lebens in den USA.

Di bis So, 11:00 – 18:00
Laufend bis 14.11.2021

Halle für Kunst Graz

Burgring 2
8010 Graz

+43 316 740084
http://www.halle-fuer-kunst.at


Titel-/Vorschaubild © kunst-dokumentation.com / Kevin Jerome Everson 2021

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.