Das Bermudadreieck

Legenden und Fakten

Nach wie vor ranken sich wilde Geschichten um diesen Flecken atlantischen Ozean und der Begriff „Bermudadreieck“ wird auch gerne einmal für die Kneipen- und Vergnügungsviertel benutzt, weil dort schon der eine oder andere Mensch „verschollen“ war.
Wenn man allerdings an der Fassade der Geschichten ein wenig kratzt, bleibt von der wilden Gegend, in der Schiffe und Flugzeuge einfach verschwinden nichts übrig.


Echtes „Bermudadreieck“ in Wien.

Der so mystische Abschnitt des Atlantiks ist das gedachte Dreieck zwischen den Bermudas, Puerto Rico und Südflorida. Die teilweise im Dreieck liegenden Bahamas lassen eher an Urlaubsidylle als an Seenotdramen denken. Zu Recht, denn tatsächlich gab und gibt es in diesem Seeabschnitt keine Häufung an Schiffsuntergängen oder verschollenen Flugzeugen. Oft genügte es, daß ein Unglücksfahrzeug den Abschnitt durchquerte oder in seiner Nähe war, um den Gerüchten zum Menschen und Maschinen verschluckenden Bermudadreieck neue Nahrung zu geben.



Verschiedenste Thesen wurden aufgestellt, um die besondere Gefährlichkeit des Seeabschnitts zu begründen.
Die bekanntesten Überlegungen, daß Infraschall oder Magnetanomalien Menschen und Navigationsgeräte beeinflußt haben könnten, wurde von der US Navy nach einem über 20 Jahre andauernden Projekts, in dem die Magnetfelder genau beobachtet wurden, endgültig widerlegt. Auch für die Gefahr durch Infraschall gibt es keine Belege. Die durchgeführten Messungen blieben ohne Auffälligkeiten.
Auch andere Thesen hielten keiner wissenschaftlichen Untersuchung stand.


Flug 19: Fünf Avenger gingen 1945 samt Besatzung im Bermudadreieck verloren.

Es bleiben die natürlichen Ursachen, wie Navigationsfehler, schwere Unwetter, oder andere selbst verschuldete und unverschuldete Unglücksfälle.
Da kaum Wrackteile gefunden wurden, werden sich die Mythen jedoch weiterhin hartnäckig halten. Daß der Golfstrom die Wrackteile wegträgt und sie im Treibsand des Meeresgrundes versinken wird auch in Zukunft nicht als Erklärung genügen.



So bleibt das Bermudadreieck ein Ort mit vielen furchterregenden Geschichten und den vielleicht schönsten Inseln und Sandstränden der Welt.




Bilder:
„Bermudadreieck“ in Wien © wikimedia / Invisigoth67 / cc by-sa 3.0
Staffel „TBF Avenger“ © US Navy
Karte © wikimedia / Thomas Römer / cc by-sa 3.0

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.