Florian Raditsch – Im Schein von Rauch und Flamme

Tiroler Volkskunstmuseum

Was haben Tirol und Kalifornien gemeinsam? In seinen Zeichnungen, Raum- und Toninstallationen beleuchtet Florian Raditsch regionale Ideale und Traditionen, bricht sie und befeuert damit neue Vorstellungen über die Alpenregion und seine Heimat.

Der menschlichen Sehnsucht nach Ursprünglichkeit wird dabei die Ausbeutung der Natur durch den Menschen gegenübergestellt. Dabei zeigt die Ausstellung erstaunliche Parallelen auf und hinterfragt wie wir schließlich selbst das Bild unserer Umgebung prägen.

Über den Künstler

Florian Raditsch wurde 1987 in Zentralkalifornien geboren und wuchs in der Nähe des Yosemite National Parks auf. Später studierte er Bildende Kunst in New Mexico sowie an der Universität für angewandte Kunst Wien. In seinen Arbeiten setzt sich der Künstler mit kulturellen und gesellschaftspolitischen Themen auseinander. Raditsch lebt und arbeitet in Wien.



Täglich 09:00 – 17:00 (letzter Einlaß 16:30)
Laufend bis 23.01.2022
Tiroler Volkskunstmuseum
Universitätsstraße 2
6020 Innsbruck

+43 512 584302
tiroler@volkskunstmuseum.ctn.at
http://www.tiroler-volkskunstmuseum.at



Titel-/Vorschaubild © Wolfgang Lackner

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.