McDonald’s-Hauptgewinn von Mercedes-Benz Österreich

Mercedes-Benz Österreich stellt den Hauptgewinn des MyMcDonald’s Adventkalenders 2020: der Gewinner freut sich jetzt über seine A-Klasse Plug-in-Hybrid!


Die McDonald’s App User hatten im Dezember 2020 die Möglichkeit, im Zuge des jährlichen MyMcDonald’s Adventkalenders, täglich abwechselnde Preise zu gewinnen und zusätzlich an exklusiven Gewinnspielen teilzunehmen. Jetzt fand der MyMcDonald’s Hauptpreis seinen neuen Besitzer: Mercedes-Benz Österreich stellt eine A-Klasse im Wert von 36.150 Euro (inkl. NoVA und 20% MwSt.), der Gewinner kommt dieses Jahr aus dem Bundesland Salzburg.

Philip Schöndorfer aus dem salzburgerischen Golling an der Salzach ist ab sofort Besitzer einer Mercedes-Benz A 250 e Kompaktlimousine im Gesamtwert von 36.150 Euro (inkl. NoVA und 20% MwSt.). Er ist der Gewinner des Hauptpreises des im Zuge des McDonald’s Adventkalenders 2020 veranstalteten Gewinnspiels und freut sich sichtlich „Die A-Klasse ist ein Traumwagen, ich freue mich unglaublich auf die ersten Fahrten, die sicherlich auch durch den einen oder anderen McDrive führen werden“. Übergeben wurde der Mercedes A-Klasse Plug-in-Hybrid in digitalweiß metallic durch Mag. Bernhard Bauer, Unternehmenssprecher von Mercedes-Benz Österreich.

Die Mercedes-Benz A-Klasse – der Maßstab in der Kompaktklasse

Im Plug-in-Hybrid ergänzen sich die positiven Eigenschaften von Elektroantrieb und Verbrennungsmotor und egalisieren dabei nahezu komplett die Beschränkungen der jeweiligen Systeme. Der Hauptvorteil der Hybrid-Technik ist die Möglichkeit des lokal emissionsfreien Fahrens, wenn es darauf ankommt, in Kombination mit der vom herkömmlichen Auto gewohnten Autonomie. Reichweitenangst kennen Plug-in-Hybrid-Fahrer nicht. Dabei stellen verhältnismäßig große Lithium-Ionen-Akkus rein elektrische Aktionsradien sicher, die für einen Großteil der täglichen Fahrten mehr als ausreichen. Zur Effizienz der kompakten Antriebseinheit gesellen sich eine gehörige Portion Fahrfreude und Alltagstauglichkeit. Schon die technischen Highlights der Kompaktklassehybriden sprechen hier eine deutliche Sprache:

  • Elektrische Reichweite bis zu 73 km (WLTP)
  • Elektrische Leistung 55 kW (elektrisch 30min Leistung gemäß ECE-R 85)
  • Systemleistung 160 kW
  • Systemdrehmoment 450 Nm
  • Höchstgeschwindigkeit 140 km/h (elektrisch)/235 km/h (gesamt; A-Klasse Kompaktlimousine)
  • Beschleunigung 0-100 km/h in 6,6 Sekunden (A-Klasse Kompaktlimousine)
  • Nahezu keine Einschränkungen beim Gepäckraum


Als EQ Power-Verbund leisten die E-Maschine und der 1,33 Liter große Vierzylindermotor 160 kW (218 PS) und entwickeln ein Gesamtdrehmoment von maximal 450 Nm. Die typische Charakteristik der E-Maschine, volles Drehmoment aus dem Stand, lässt die kompakten Plug-in-Hybride besonders spontan auf das Fahrpedal reagieren. Entsprechend dynamisch sind die Fahrleistungen: Den klassischen Sprint von 0 auf 100 km/h absolviert beispielsweise der A 250 e (Kraftstoffverbrauch kombiniert 1,4-1,1 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 31-24 g/km, Stromverbrauch kombiniert 23,4-20,4 kWh/100 km) in lediglich 6,6 Sekunden. Erst bei einer Höchstgeschwindigkeit von 235 km/h begrenzen die Fahrwiderstände den Vortrieb.

Über McDonald’s Österreich

McDonald’s Österreich betreibt aktuell 198 Restaurants und beschäftigt 9.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus 91 Nationen. Bei McDonald’s Österreich werden 95% der Restaurants von 42 Franchisenehmerinnen und Franchisenehmern betrieben, die zumeist als Familienbetriebe bis zu 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern pro Restaurant beschäftigen. Ihre Gewinne werden, genau wie die Gewinne von McDonald’s Österreich, zu 100 Prozent in Österreich versteuert. Der Systemgastronomie-Marktführer nimmt seine gesellschaftliche, ökologische und ökonomische Verantwortung wahr und bezieht als größter Gastronomie-Partner der heimischen Landwirtschaft bereits heute rund 70% der für das gesamte Produktsortiment verwendeten Rohstoffe aus Österreich. Dieser Anteil wird laufend gesteigert. Auch im Bereich Umweltschutz und Recycling werden konkrete Ziele verfolgt: Neben der kontinuierlichen Reduktion der CO₂-Emissionen werden Abfälle in jedem österreichischen McDonald’s Restaurant gesammelt, getrennt und im Anschluss zu über 90% wiederverwertet. Dabei wird auch heuer der Anteil an Verpackungen aus Papier und Karton von derzeit 70% durch neue Verpackungslösungen weiter erhöht. Bis 2025 werden 100% aller Gästeverpackungen aus erneuerbaren, recycelten oder zertifizierten Quellen stammen. Weitere Informationen zum bisher Erreichten und den Zielen bis 2025 unter www.machhaltigkeit.at und www.mcdonalds.at.

Fotos © Foto Kolarik

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.