Die Politik-Umfrage der Woche

Sonntagsfrage

Nicht nur die „Sommerferien“ der Regierung bewirken daie scheinbar nicht stattfindende Bewegung der Umfragezahlen. Es ist eine schrittweise Mobilisierung erkennbar, die den Sturz der Regierungsparteien bremst. Die nach wie vor wichtigsten Themen für Herrn und Frau Österreicher sind Inflation, drohende Energieverknappung und Neutralität. Drei Faktoren, die durchaus miteinander verknüpft sind.

Die Ergebnisse der „Sonntagsfrage“ Nationalrat*:



* Onlineumfrage von 18.07.2022, 00:00 bis 21.07.2022, 18:00. Befragt wurden 2000 wahlberechtigte, politisch interessierte und laut Eigenauskunft auch informierte Bürger aus allen Bundesländern im Alter von 16 bis 89 Jahren bei 1603 Rückmeldungen. Mangels valider Vergleichswerte wird keine Schwankungsbreite angegeben.
Unter „Andere“ fallen Stimmen für Kleinstparteien unter 1%.
Unter „Ungültig“ fallen Mehrfachstimmen, sowie „leere Stimmzettel“.

Die Umfragen entsprechen nicht den Vorgaben des im Zusammenhang mit politischen Umfragen oft zitierten
Verbandes der Markt- und Meinungsforschungsinstitute Österreichs (VdMI), dessen diesbezügliche Richtlinien wir als nicht zielführend ansehen und dem wir natürlich auch nicht angehören, da wir weder ein entsprechendes Institut sind, noch Umfragen im Auftrag Dritter, oder zu gewerblichen Zwecken (zum Verkauf) erstellen.

Daten und Graphiken © Gazette Oesterreich

Please follow and like us:

7 thoughts on “Die Politik-Umfrage der Woche

  1. Noch gut in Gedächtnis. Gestern Abend 1000 von Lazarsfeld.
    Andere 2 % und KPÖ „bereinigt“ mit SpÖ zusammen. Ob die es wissen wie gezählt werden ?

  2. Wenn die Menschen glauben mit der SPÖ wird es besser dann Gute Nacht Österreich! Von den Schwarzen Grünen nicht zu sprechen🤦‍♂️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.