Die Politik-Umfrage der Woche

Sonntagsfrage Nationalratswahl und Umfrage zu Österreichs Neutralität

Die Teuerungswelle, vor allem die hohen Treibstoffpreise, bewegen die Österreicher. Mehr und mehr sieht man die Bundesregierung dafür in der Verantwortung. Auch die noch immer nicht beendete Impfpflichtfrage, sowie die verunglückte Außenpolitik im Ukrainekonflikt bewegen die Österreicherinnen und Österreicher.

Die Ergebnisse der „Sonntagsfrage“ Nationalrat*:

Soll sich Österreich Sanktionen anschließen, Embargos verhängen, oder eine der beiden Parteien im Krieg unterstützen?
Je mehr man absieht, wie sehr sich Österreich mit einer jeden Parteinahme schadet, desto klarer wird für Herrn und Frau Österreicher der Vorteil der Neutralität.


Die Ergebnisse zur Umfrage „Österreichische Neutralität“*:



* Onlineumfrage von 14.03.2022, 00:00 bis 17.03.2022, 18:00. Befragt wurden 2000 wahlberechtigte, politisch interessierte und laut Eigenauskunft auch informierte Bürger aus allen Bundesländern im Alter von 16 bis 88 Jahren. Mangels Vergleichswerte wird keine Schwankungsbreite geschätzt.
Unter „Andere“ fallen Stimmen für Kleinstparteien unter 1%.
Unter „Ungültig“ fallen Mehrfachstimmen, sowie „leere Stimmzettel“.

Die Umfragen entsprechen nicht den Vorgaben des im Zusammenhang mit politischen Umfragen oft zitierten
Verbandes der Markt- und Meinungsforschungsinstitute Österreichs (VdMI), dessen diesbezügliche Richtlinien wir als nicht zielführend ansehen und dem wir natürlich auch nicht angehören, da wir weder ein entsprechendes Institut sind, noch Umfragen im Auftrag Dritter, oder zu gewerblichen Zwecken (zum Verkauf) erstellen.

Daten und Graphik © Gazette Oesterreich

Please follow and like us:

One thought on “Die Politik-Umfrage der Woche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.