Kürbisbrot

Der Kürbis, der ursprünglich aus Amerika zu uns, in die „alte Welt“ kam, ist nicht aus unserer Küche wegzudenken. Er ist vielseitig und definitiv mehr als Bastelmaterial für Halloween-Dekorationen.
Suppen, Kuchen, Salatgemüse, Beilagen, und, und, und, …
Wir haben uns ein Rezept für Kürbisbrot gesucht, probiert, für gut befunden und wollen unsere Leser teilhaben lassen.
Nachkochen empfohlen!


Zutaten:
300 g Kürbiswürfel (ohne Kerne und Schale)
½ kg Mehl (glatt)
20 g Germ (½ Würfel)
¼ l lauwarmes Wasser
50 g Butter od. Margarine
1 Ei
1 EL Kristallzucker
1 TL Salz
2 EL Kürbiskerne (Nach Geschmack)



Zubereitung:
Die Kürbiswürfel in einen Topf geben, mit Wasser bedeckt ca. 10-15 min weich kochen. Die weich gekochten Kürbiswürfel pürieren und die Butter einrühren. Auskühlen lassen.
Germ, Zucker, ein paar EL Mehl und dem lauwarmen Wasser vermengen, 10 min gehen lassen und das restliche Mehl und das Ei einarbeiten. Das Kürbispüree am Ende einmengen. Am besten mit einem kräftigen Küchengerät. 30 min an einem warmen Ort gehen lassen. Noch einmal durchkneten, in eine Form (Brotkasten) geben und noch einmal 10 min ruhen lassen. Mit den Kürbiskernen bestreuen und bei 180° ca. 45 min backen.

Fertig! Mahlzeit!




Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.