Was tut sich in Wien?

Sehr geehrte Leserinnen und Leser!
Inwieweit die von uns ausgesuchten und empfohlenen Veranstaltungen noch stattfinden (dürfen) oder gerade wieder stattfinden können, entzieht sich unserer Kenntnis. Das Durcheinander und die Widersprüchlichkeit vieler Erläße zur Coronakrise lassen uns nur die Möglichkeit, Ihnen zu empfehlen, direkt mit Veranstaltern Kontakt aufzunehmen.
Wir bitten um Ihr Verständnis!

Veranstaltungstipps

Vienna calling! Wien macht es mit seinem vollen Angebot sehr schwer, drei Angebote auszuwählen, wenn man doch dreihundert empfehlen will.
Unsere Auswahl:


Arche Noah Luxusklasse
Ein kabarettistischer Weltraumflug in 21 Stationen
Regie: Michael Niavarani
Auf zum Mars! Es ist Zeit, die Erde zu verlassen. Laa liegt nicht mehr an der Thaya, sondern am Meer und am Großglockner hat’s durchgehend 36 Grad. Uns reicht’s –wir fangen mit der Menschheit noch einmal von vorne an. Österreich besiedelt den Mars, auch wenn so manche sich vor dem roten Planeten mehr fürchten als vor dem blauen Himmel im schwarzen Universum. Bevor wir abheben, macht der Simpl noch eine Verabschiedungstour um den Planeten Erde. Ja, rund um die ganze Scheibe, die ja für eine gelernte Österreicherin (die maskuline Form ist inkludiert) ohnehin nur bis zum eigenen Tellerrand reicht. Highlights der menschlichen Zivilisation werden uns begegnen: Von den ersten Urmenschen, die in nostalgischen Erinnerungen an die herrliche Zeit vor der Erfindung des ganzen neumodischen Zeugs, wie Faustkeil und Feuer schwärmen, bis zum lang ersehnten Revival von Cats, das vom Kabarett Simpl nicht unkommentiert bleiben darf.



Ort & Termin: Kabarett Simpl, Wollzeile 36, 1010 Wien, 25.04.2020, 16:00, 25.04.2020, 20:00, 29.04.2020, 20:00, 30.04.2020, 20:00, 02.05.2020, 16:00, 02.05.2020, 20:00, 05.05.2020, 20:00, 06.05.2020, 20:00, 07.05.2020, 20:00, 08.05.2020, 18:30, 13.05.2020, 20:00, 14.05.2020, 20:00, 15.05.2020, 18:30, 16.05.2020, 16:00, 16.05.2020, 20:00, 20.05.2020, 20:00, 21.05.2020, 20:00, 22.05.2020, 20:00,

Infos: +43 1 512 47 42, office@simpl.at, www.simpl.at


Fidelio
Oper von Ludwig van Beethoven
Inszenierung nach Otto Schenk, Bühnenbild nach Günther Schneider-Siemssen, Kostüme: Leo Bei
Don Pizarro: Tomasz Konieczny
Florestan: Andreas Schager
Leonore: Simone Schneider
Rocco: Günther Groissböck
Fidelio, Ludwig van Beethovens einzige Oper, erlebte gleich drei Uraufführungen. Die dritte Fassung, die an der Wiener Staatsoper gespielt wird, kam 1814 im Kärntnertortheater zur ersten Aufführung. Beethovens Fidelio trägt musikalisch teils singspielhafte Züge, teils heroischen Charakter und steuert im Finale einen apotheotischen Schlussjubel an, der die Ideale der Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit verherrlicht. Visionär zeigt Beethoven in seinem Fidelio, dass Glaube, Liebe, Hoffnung des Einzelnen aus dem Kleinen ins Große wirken – und selbst politische Systeme ins Wanken bringen können.



Ort & Termin: Wiener Staatsoper, Opernring 2, 1010 Wien, 25.04.2020, 19:00, 28.04.2020, 19:00, 02.05.2020, 19:00

Infos: +43 1 514 44 2250 (Informationen), +43 1 513 1 513 (Bestellen mit Kreditkarte), www.wiener-staatsoper.at, www.culturall.com


Jacobowsky und der Oberst
von Franz Werfel
Regie Janusz Kica
In Jacobowsky und der Oberst verarbeitete Franz Werfel seine eigene Flucht, die ihn und seine Ehefrau Alma Mahler-Werfel gemeinsam mit Heinrich und Golo Mann durch Frankreich, Spanien und Portugal in die USA geführt hatte. Im Freundeskreis erzählte er seine Fluchterlebnisse sowie jene, die ihm von Schicksalsgenossen berichtet wurden – darunter auch die des Stuttgarter Bankiers Jacobowicz, der gemeinsam mit einem polnischen Offizier im Auto durch Frankreich geflüchtet war –, so humorvoll, dass man ihn drängte, für Max Reinhardt eine Komödie darüber zu schreiben. Im März 1944 kam es unter dem Titel „Jacobowsky and the Colonel“ zur Uraufführung am Broadway, wo es sich zwei Jahre lang auf dem Spielplan hielt.



Ort & Termin: Theater in der Josefstadt, Josefstädter Straße 26, 1080 Wien, 29.04.2020, 19:30, 30.04.2020, 19:30, 11.05.2020, 19:30

Infos: +43 1 42 700-300, ticket@josefstadt.org, www.josefstadt.org


Bilder:
Titel-/Vorschaubild © wikimedia / Markus Leupold-Löwenthal / cc by-sa 3.0

Logo Simpl Revue © Simpl
Jacobowsky und der Oberst © Sepp Gallauer

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.