Wein aus Österreich. Für Österreich.

Das Traditionsweingut Franz Anton Mayer aus der Zukunftsregion Wagram, setzt mit seinem Grünen Veltliner „Österreich“ bereits seit Jahren auf 100 % österreichische Wertschöpfung.

Das 120 Jahre alte Weingut Franz Anton Mayer ist einer der bekanntesten Wagramer Weinproduzenten. Die hervorragende Qualität der Weine und das sehr gute Preis-Leistungs-Verhältnis sind bei den Konsumenten und Handelspartnern gleichermaßen beliebt und nachgefragt. Erhältlich sind die vom Löss geprägten, edlen Tropfen des kleinen, feinen Produzenten österreichweit im Lebensmitteleinzelhandel.

GV Österreich – nomen est omen
Einer der Bestseller im Sortiment von Franz Anton Mayer ist seit Jahren der Grüne Veltliner „Österreich“. Dieser Wein aus der österreichischen Paraderebsorte Nr.1, sorgt aber nicht nur bei den Liebhabern eines pfeffrig-frischen Glaserl Weins für Freude, sondern auch bei den regionalen Partnern des Weinguts. Der „waschechte Österreicher“ aus Kirchberg am Wagram, generiert die Wertschöpfung zu 100 % im Herkunftsland. Verarbeitet werden ausschließlich österreichische Qualitätstrauben aus der Ursprungsregion Wagram, die Glasflaschen kommen aus Pöchlarn/NÖ, die Verschlüsse aus Pinggau/Stmk und die Etiketten werden in Krems an der Donau gedruckt.

Gerade jetzt, in Zeiten der Krise, besinnen sich viele Konsumenten und auch der Handel wieder verstärkt auf die Herkunft der Produkte. Egal ob bei Fleisch, Gemüse oder eben auch beim Wein. Wir gehen hier mit unserem Grünen Veltliner Österreich sogar noch einen Schritt weiter und achten in der gesamten Wertschöpfungskette auf „Made in Austria“, erklärt Geschäftsführer Andreas Wieland und ergänzt: „Und das zu extrem fairen Preisen und nicht erst seit ein paar Wochen, sondern bereits seit vielen Jahren.“

Fakten zum Weingut Franz Anton Mayer
Gegründet: 1896, Mitarbeiter: 10, Ab-Hof-Verkauf am »Weinblick« (Feuersbrunn/Wagram, Obere Kellergasse) www.franzantonmayer.at

Kirchberg/Wagram, 16. April 2020




Bilder © ms.foto.group

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.