Vorsorge für ungetrübtes Urlaubsvergnügen!

Urlaubsvergnügen
© 2015 HDHINTERGRUNDBILDER.COM

Wer hat es nicht schon einmal erlebt. Kaum lässt der Stress nach, die Urlaubstage beginnen und schon stellt sich der erste Infekt ein. Besonders bitter, wenn es auf einer Reise passiert.

DESHALB SOLLTEN SIE unbedingt daran denken, die wichtigsten Medikamente mitzunehmen. Nicht immer ist ein Arzt vor Ort und auch die Apotheken führen nicht immer die gewohnten Arzneien. Damit das Ferienvergnügen nicht getrübt ist, empfiehlt es sich eine eigene Reiseapotheke für den Urlaub zusammenzustellen.

Was sollte man mitnehmen?
Eine Reiseapotheke ist – neben einer soliden Grundausstattung (siehe Kasten) – genauso individuell wie der Reisende selbst und hängt auch stark vom Urlaubsland ab. Wichtig ist, dass man unbedingt Medikamente, die man regelmäßig nimmt, in ausreichender Menge einpackt. Zwar gibt es, vor allem in Europa, sehr ähnliche Produkte, trotzdem sollte man sich nicht auf das Wagnis einlassen, denn die Arzneimittel haben unterschiedliche Namen und Dosierungen und lassen sich daher nur schwer vergleichen.

Rechtzeitig impfen nicht vergessen!
Wenn Sie eine Fernreise geplant haben, denken Sie vor allem auch daran, sich rechtzeitig impfen zu lassen. Einige Impfungen müssen Sie bereits Wochen vor der Abreise erhalten, damit Sie den notwendigen Schutz bei Reiseantritt haben.

Reisen mit Kindern
Vor allem mit Kleinkindern kann schon eine kleine Erkrankung zur echten Herausforderung in einem fremden Land werden. Deshalb denken Sie daran eigens auf das jeweilige Alter abgestimmte Mittel mitzunehmen. Dazu gehören als Standard: fiebersenkende Medikamente, Schmerzmittel, Sonnenschutz, Salben gegen Sonnenbrand und Insektenstiche sowie Magen-Darm-Präparate.
Vergessen Sie nicht, dass Kinder Hitze weniger gut vertragen als Erwachsene und ihr Immunsystem schnell einmal geschwächt ist. Häufig treten dann Übelkeit, Erbrechen und Durchfall auf. Da Kinder schnell dehydrieren sollten Sie jedenfalls ein Elektrolytpräparat mitnehmen, das in solchen Fällen zusätzlich hilft.

Achtung bei Lagerung und Transport!
Viele Medikamente reagieren auf Temperatur sehr empfindlich und müssen kühl gelagert werden. Wenn Sie mit dem Auto unterwegs sind, geben Sie diese in eine Kühltasche. Am Urlaubsort selbst bewahren Sie alle Arzneien in der Mini-Bar im Hotelzimmer auf.
Bei Flugreisen vergessen Sie nicht, dass Medikamente, die Sie regelmäßig nehmen müssen unbedingt ins Handgepäck gehören. Bei längeren Flügen werden Sie diese wahrscheinlich bei sich benötigen und außerdem besteht immer die Gefahr, dass ein Koffer nicht rechtzeitig ankommt. Achten Sie dabei darauf die erlaubte Flüssigkeitsmenge fürs Handgepäck nicht zu überschreiten!
Legen Sie Medikamente auch niemals in die Sonne!

Vorher schlau machen!
Natürlich kann es trotz bester Vorsorge und gut ausgestatteter Reiseapotheke immer einmal vorkommen, dass man ärztliche Hilfe benötigt bzw. eine Apotheke braucht. Sehen Sie vor Reisebeginn nach, wie die Versorgung an Ihrem Urlaubsort ist und speichern Sie sich auch gleich die Telefonnummern ab.

Ein MUSS für die Reiseapotheke

Medikamente
›› gegen Durchfall und Verstopfung, Übelkeit und Erbrechen
›› Schmerzmittel
›› fiebersenkende Medikamente, Halsschmerztabletten, Hustensaft
›› Augen-, Ohren- und Nasentropfen
›› Wund- und Heilsalbe
›› gegen Allergie, Juckreiz und Sonnenbrand
›› Breitbandantibiotikum (muss der Arzt verschreiben!)
›› Elektrolytpräparat

außerdem
›› Pflaster, Blasenpflaster, Verbandszeug, Wundauflage, elastische Binde
›› Schere, Pinzette, Wunddesinfektionsmittel, sterile Spritzen und Nadeln
›› Fieberthermometer
›› Insektenschutz, Sonnenschutz
VERGESSEN SIE IHRE E-CARD NICHT!

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.