BMW Group untertützt Berufsschulen

Die BMW Group in Österreich setzt ihr Engagement für die Ausbildung junger Mensch fort und stellt zwei Berufsschulen aktuelle BMW Modelle für Schulungszwecke zur Verfügung.

Zwei BMW Fahrzeuge im Wert von über EUR 200.000 an die Berufsschule Linz 3 und die Landesberufsschule 1 Salzburg übergeben +++ Innovative und moderne Fahrzeuge ermöglichen praxisnahe Ausbildung in technischen Berufen auf höchstem Niveau +++ BMW Group in Österreich unterstreicht damit ihr Engagement auch im Bereich der Ausbildung künftiger Fachkräfte.

Die BMW Group übergab Ende September 2020 der Berufsschule Linz 3 und Anfang November 2020 der Landesberufsschule 1 in Salzburg jeweils einen aktuellen BMW zu Schulungszwecken. Die Berufsschule Linz 3 erhielt einen luxuriösen BMW 750Li xDrive (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 9,6 – 9,5 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 218 – 218 g/km), die Landesberufsschule 1 Salzburg einen sportlichen BMW M340i xDrive (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 7,4 – 7,0 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 168 – 160 g/km). Die Fahrzeuge haben zusammen einen Wert von über 200.000 Euro und verfügen über die neueste, aktuell verfügbare Fahrzeugtechnologie.

Bereits seit vielen Jahren unterstützt das Unternehmen Bildungseinrichtungen in Österreich bei der Ausbildung in Form von Fahrzeugen. Die BMW Group in Österreich engagiert sich nachhaltig für die Ausbildung hierzulande. Neben der Unterstützung der Bildungseinrichtungen stellte das Unternehmen zusammen mit seinen Händlerpartnern in diesem Jahr 90 neue Lehrlinge ein. Ende 2019 beschäftigte man insgesamt 530 Lehrlinge. Die BMW Group in Österreich unterstreicht damit ihre gesellschaftliche Verantwortung und investiert in die Fachkräfte der Zukunft.

Schulungsfahrzeuge ermöglichen praxisnahe Ausbildung auf höchstem Niveau.
Anlässlich der Übergabe des BMW 750Li xDrive, einem der luxuriösesten Fahrzeuge der BMW Group, sagte der Direktor der Berufsschule Linz 3, Ing. DI (FH) Rainer Hacker, BEd: „Wir freuen uns sehr über die Unterstützung von BMW. Das hohe technische Niveau des Fahrzeugs, gerade was die Vernetzung betrifft, macht es so wertvoll für unsere Ausbildung. Außerdem spielte bei der Wahl von BMW als Partner das große wirtschaftliche Engagement der BMW Group in Österreich eine Rolle.“ Mit 109 Klassen ist die Berufsschule Linz 3 die größte Berufsschule in Oberösterreich. Ein Fokus liegt in der hochwertigen Ausbildung im Kfz-Wesen. Insgesamt profitieren von dem zur Verfügung gestellten BMW über 600 Schülerinnen und Schüler, die ihr theoretisches Wissen am Fahrzeug erproben können. Bei technischen Schwierigkeiten steht das Autohaus Höglinger zur kompetenten und unkomplizierten Hilfestellung bereit.

Bereits mehrere BMW Modelle stehen der Landesberufsschule 1 in Salzburg zu Lehrzwecken zur Verfügung. Mit dem BMW M340i xDrive kommt nun ein außerordentlich sportliches Modell hinzu. „BMW als Marke ist einfach faszinierend für die Jugendlichen. Wir merken, dass die Motivation von Lehrlingen, an diesen emotionalen Fahrzeugen zu arbeiten, sehr hoch ist. Deshalb ist die BMW Group schon seit Jahren ein Partner von uns. Wir haben bereits drei BMW Fahrzeuge in unseren Labors und mehrere weitere in unserer Ausbildungswerkstatt stehen. Alle unsere Schüler werden an den BMW Fahrzeugen unterrichtet“, sagt Schulleiterin Alexandra Haitzmann bei der Fahrzeugübergabe. Die Berufsschule ist mit rund 1.000 Lehrlingen in verschiedenen technischen Lehrberufen eine der größten des Bundeslandes Salzburg. Bei technischen Komplikationen unterstützt das Autohaus Frey.


CO2-EMISSIONEN & VERBRAUCH.

BMW 750Li xDrive (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 9,6 – 9,5 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 218 – 218 g/km)

M340i xDrive (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 7,4 – 7,0 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 168 – 160 g/km)


Fotos © BMW Group

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.