Der neue Volkswagen Tiguan

– Neuer Tiguan startet mit großem Technologie-Update

– Europas SUV Nummer 1 jetzt als Plug-In-Hybrid und R-Modell

Der Tiguan zählt zu den Volumensmodellen von Volkswagen. Als starker Kompakt-SUV zählt er seit jeher zu den beliebtesten Modellen durch die perfekte Synthese aus Design, Komfort, Sicherheit, Vielseitigkeit und Funktion. Der Tiguan ist ein echter SUV mit erlebbarer Allradtechnologie durch die vier wählbaren Fahrmodi der 4MOTION Active Control wird die Allradtechnologie erlebbar wie eh und je. Der neue Tiguan überzeugt mit klassenüberlegenem Fahr- und Reisekomfort, er wird seine bestehenden Kunden weiterhin begeistern und alle Kunden, die Wert auf einen zeitgemäßen Kompakt-SUV legen, ansprechen.



Neue Fakten zu Europas SUV Nr. 1

· Effizienter, vorausschauender, vernetzter. Erfolgreichster Volkswagen erhält neue Antriebs-, Assistenz- und Infotainmentsysteme

· Plug-In-Hybrid. 13-kWh-Batterie des neuen Tiguan eHybrid
ermöglicht elektrische Reichweite von rund 50 km (WLTP)

· Wie es Euch gefällt. Tiguan eHybrid1 wird mit 180 kW (245 PS) in den Ausstattungen „Life“, „Elegance“ und „R-Line“ erhältlich sein

· Performance-Modell. Neuer Tiguan R1 ist mit 235 kW (320 PS) und exklusiver Ausstattung das neue Flaggschiff der SUV-Baureihe

· R-Performance Torque-Vectoring. Neuer 4MOTION-Allradantrieb des Tiguan R ermöglicht faszinierende SUV-Fahrdynamik

· Twindosing für die TDI. Turbodiesel (90 bis 147 kW) entwickeln mit zweifachem SCR-Kat deutlich weniger Stickoxide

· Zylinderabschaltung für die TSI. Turbobenziner (96 und 110 kW) schalten temporär wann möglich zwei der vier Zylinder ab

· Assistiertes Fahren. Der neue Tiguan assistiert per „Travel Assist“ bis 210 km/h beim Lenken, Bremsen und Beschleunigen

· Konnektivität. Neuer Modularer Infotainmentbaukasten (MIB3) holt Online-Dienste von „We Connect“ an Bord des Tiguan

· Design-Update. Das Tiguan Design gilt als sympathisch, ikonisch und authentisch. Jetzt wurde dieser klare Stil souverän geschärft



Er ist der aktuell weltweit erfolgreichste Volkswagen: der Tiguan. Allein im letzten Jahr entstanden 911.000 Exemplare. In Europa ist der Tiguan die Nummer 1 aller SUV. Jetzt bringt Volkswagen ein weitreichendes Update des Bestsellers mit progressiven neuen Antriebs-, Assistenz- und Infotainmentsystemen sowie einem neuen Frontpartiedesign auf den Markt. Die technischen Highlights des neuen Tiguan im Schnelldurchlauf: Erstmals wird Volkswagen das SUV in Europa mit einem effizienten Plug-In-Hybridantrieb anbieten. Die rein elektrische Reichweite des 180 kW (245 PS) starken Tiguan eHybrid liegt bei rund 50 Kilometern (WLTP). Als Novum startet zudem der erste Tiguan R durch. Das allradgetriebene Performance-Modell definiert mit einer Leistung von 235 kW (320 PS) und einem aus der Sportwagenwelt adaptierten Torque-Splitter – R-Performance Torque Vectoring genannt – das Thema Dynamik in dieser SUV-Klasse völlig neu. Weiterentwickelt wurden die 2,0-Liter-Turbodiesel (TDI) des neuen Tiguan. Sie leisten 90 kW (122 PS), 110 kW (150 PS) und 147 kW (200 PS) und sind nun erstmals in dieser Baureihe an einen doppelten SCR-Katalysator mit zweifacher AdBlue-Einspritz­ung gekoppelt (Twindosing). Gegenüber dem Vorgänger werden via Twindosing die Stickoxid-Emissionen reduziert. Übernommen wurden indes die 1,5-Liter-Hightech-Turbobenziner (TSI mit Zylinderab­schaltung ACT) der Leistungsstufen 96 KW (130 PS) und 110 kW (150 PS). Alle neuen Tiguan erfüllen die strenge Abgasnorm Euro 6d-ISC-FCM.

Innovationen in allen Bereichen.
Neue Assistenzsysteme wie der „Travel Assist“ (assistiertes Fahren bis 210 km/h) sorgen für eine Höchstmaß an Komfort. Mit dem „Modularen Infotainmentbaukasten“ der dritten Generation (MIB3) holt Volkswagen hingegen ein neues Spektrum der Online-Dienste und erstmals „App-Connect Wireless“ (Smartphone-Apps ohne Kabel einbinden) an Bord des Tiguan. Ebenfalls neu: ein 480-Watt-Soundsystem des Audiospezialisten Harman Kardon. Komplett neu entwickelt wurde die Steuerung der „Air Care Climatronic“ (Serie ab „Life“); hier kommen fortan erstmals Touchfelder und Slider im Tiguan zum Einsatz. Sie sind intuitiv bedienbar und durchgängig beleuchtet.

Neues Design der Frontpartie.
Das wichtigste äußere Erkennungsmerkmal des 4.509 mm langen, bis 1.859 mm breiten (ohne Außenspiegel) und 1.665 mm (4MOTION: 1.675 mm) hohen Tiguan ist die komplett neu designte, charismatische Frontpartie mit ebenfalls neu konzipierten LED-Scheinwerfern. Die Motorhaube baut nun zudem über dem markanten Kühlergrill höher und schlägt dabei stilistisch die Brücke zum größeren Touareg und dem neuen US-SUV Atlas Cross Sport. Neu designte Leichtmetallräder in 17, 18, 19 und 20 Zoll sowie ein ebenfalls neuer, unterer Heckabschluss runden im Exterieur das stilistische Update des Tiguan ab.

Tiguan“, „Life“, „Elegance“ und „R-Line“.
Neu konzipiert hat Volkswagen die Ausstattungsmatrix des Tiguan. Künftig gibt es das SUV in den Versionen „Tiguan“, „Life“, „Elegance“ und „R-Line“. Sie alle sind nochmals besser ausgestattet als die vergleichbaren Vorgänger. Zur generellen Ausstattung aller Tiguan zählen nun unter anderem LED-Scheinwerfer, ein neues Multifunktions-Lederlenkrad, ein Infotainmentsystem mit mindestens 6,5-Zoll-Display sowie die Online-Dienste „We Connect“ und „We Connect Plus“. Über dem Grundmodell „Tiguan“ folgt die Version „Life“ (praxisorientiert, u.a. zusätzlich mit „Air Care Climatronic“ und automatischer Distanzregelung „ACC“). „Tiguan“ und „Life“ werden serienmäßig mit 17-Zoll-Leichtmetallrädern ausgeliefert („Life“ als Allradversion 4MOTION mit 18 Zoll). Der Tiguan Life eHybrid hat zudem das Infotainmentsystem „Ready 2 Discover“ (Navigation nachrüstbar) mit einem 8,0 Zoll großen Touchscreen an Bord. Die Topausstattungen „Elegance“ und „R-Line“ teilen sich darüber hinaus unter anderem serienmäßige Details wie LED-Scheinwerfer inklusive LED-Tagfahrlicht und Kurvenfahrlicht, das „Digital Cockpit Pro“ (digitale Instrumente mit 10-Zoll-Bildschirmdiagonale), eine in 30 Farben einstellbare Ambientebeleuchtung und das Infotainmentsystem „Ready 2 Discover“. „Elegance“ verfügt zudem über eine elektrisch öffnende und schließende Heckklappe, eine in Silber eloxierte Dachreling und 18-Zoll-Leichtmetallräder; „R-Line“ indes wird mit 19-Zoll-Rädern und eigenständigen Stoßfängern im „R-Line“-Styling ausgeliefert.

Tiguan R mit serienmäßiger Exklusivausstattung.
Als eigenständiges Modell startet der neue Tiguan R durch. Veredelt wird die „R“-Ausstattung unter anderem durch eine spezifische Front- und Heckpartie, ein um 10 mm abgesenktes „DCC“-Fahrwerk (adaptiv geregelte Dämpfer), exklusive Sportsitze, einen neu entwickelten Allradantrieb mit R-Performance Torque Vectoring, eine eigenständige vierflutige Sportabgasanlage mit sichtbaren Doppelendrohren und Chromblenden (jeweils links und rechts) sowie eine 18-Zoll-Performance-Bremsanlage.

Wichtige Details der Antriebssysteme im schnellen Überblick

eHybrid mit „E-Mode“.
Eines der wichtigsten neuen Motorsysteme des Tiguan ist der ebenso nachhaltige wie agile Plug-In-Hybridantrieb mit einer Systemleistung von 180 kW (245 PS). Dank einer Lithium-Ionen-Batterie mit einem Energiegehalt von 13 kWh ist der neue Tiguan eHybrid im „E-Mode“ über Distanzen von rund 50 Kilometern (WLTP) rein elektrisch und damit lokal emissionsfrei unterwegs. Im Modus „Hybrid“ arbeiten der Turbobenziner (110 kW / 150 PS) und die E-Maschine (85 kW / 115 PS) zusammen. In Verbindung mit einem der Navigationssysteme ist es möglich, dass der Tiguan eHybrid bei aktiver Zielführung via GPS und Kartendaten automatisch eine prädiktive Hybridstrategie aktiviert. Dazu integriert das System die Topographie, die Streckendaten und das Zielgebiet in die Routenberechnung. Die prädiktive Hybridstrategie unterstützt das Antriebssystem dabei, die in der Lithium-Ionen-Batterie gespeicherte elektrische Energie optimal zu nutzen und den Kraftstoffverbrauch zu minimieren. Temporär ist der Tiguan eHybrid dabei immer wieder rein elektrisch und somit lokal emissionsfrei unterwegs.

TDI mit Twindosing.
Weiterentwickelt wurden die Turbodieselmotoren. Sie sind nun an ein zweifaches SCR-Katalysatorsystem (Twindosing) gekoppelt, das die Stickoxide (NOx) im Vergleich zum Vorgänger reduziert. Die Vierzylinder-TDI des neuen Tiguan stehen direkt zum Verkaufsstart mit
90 kW (122 PS), 110 kW (150 PS) sowie 147 kW (200 PS) zur Verfügung. Die 147-kW-Version ist zudem stets mit Allradantrieb (4MOTION) ausgestattet, das 110-kW-TDI-Modell optional. Wie sparsam die drei 2,0-Liter-TDI sind, zeigt stellvertretend der 110-kW-Motor im Tiguan mit Frontantrieb: Der kombinierte WLTP-Verbrauch liegt hier bei 5,5 bis 6,7 l/100 km – gegenüber dem bereits sehr sparsamen Vorgänger entspricht das einer Reduzierung von 0,3 l/100 km.

TSI mit Zylinderabschaltung.
Die hochmodernen 1,5-Liter-TSI mit 96 kW (130 PS) und 110 kW (150 PS) gehören zur neusten Benzinmotoren-Generation von Volkswagen. Beide Vierzylinder haben sich bereits im Vorgänger bewährt. Sie arbeiten mit einer selektiven Zylinderabschaltung (ACT), durch die der Verbrauch weiter gesenkt wird. Die 110-kW-Version kann optional mit einem 7-Gang-DSG kombiniert werden. Der Tiguan ist mit diesen TSI-Leistungsstufen stets frontgetrieben und ebenfalls sehr sparsam.

Performance-Modell von Volkswagen R.
Gänzlich neu entwickelt wurde der Tiguan R – das exklusive Flaggschiff der Baureihe. Entwickelt haben diesen 235 kW (320 PS) starken Allrad-SUV die Performance-Experten von Volkswagen R. Der 2,0-Liter-Turbobenziner der Serie EA888 evo4 entwickelt bereits ab 2.100 U/min ein souveränes Drehmoment von 420 Nm. Mit dem auch im Hinblick auf die Ausstattung und Abstimmung eigenständigen Tiguan R erweitert Volkswagen das Spektrum des SUV-Bestsellers um ein souveränes Langstreckenmodell mit der Performance eines Sportwagens. Die Höchstgeschwindigkeit des stärksten Tiguan liegt bei 250 km/h. Als erstes R-Modell verfügt der Tiguan R über einen neu entwickelten Allradantrieb mit radselektiver Momentensteuerung auf der Hinterachse – R-Performance Torque Vectoring genannt. Dabei wird die Kraft des Antriebs über den Torque-Splitter nicht nur zwischen der Vorder- und Hinterachse, sondern ebenso zwischen den zwei Hinterrädern verteilt. Insbesondere in Kurven kann so die Agilität des SUV signifikant gesteigert werden. Die Schaltarbeit übernimmt serienmäßig ein spezielles 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe des Typs DQ500, das für besonders große Drehmomente ausgelegt wurde.




Fotos © porsche austria

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.