Triumph Bonneville Bobber

Triumph Bonneville Bobber

Ein moderner Klassiker

Ganz neu ist das Modell nicht mehr, aber trotzdem noch ein Hingucker. Die Optik läßt Gedanken an US-Filmklassiker mit Marlon Brando und James Dean aufkommen. – Oder etwas österreichischer: „Da Wülde mit seiner Maschin‘!“.
Die Triumph ist auf jeden Fall eine Dame mit ungeheurem Potential. Einerseits ein formschöner Klassiker ohne übertriebenen Schnickschnack, der mehr an ein Motorradrennen erinnern würde als an eine Ausfahrt durch die Frühlingslandschaft. Andererseits ist die optisch so ansprechende klassische Dame ziemlich modern und hat alle Helferlein, die ein modernes Bike zum sicheren Fahren benötigt.

Aus dem 1,2 Liter Hubraum holt der Zweizylinder-Viertakter 77 PS. Und ein Drehmoment von 106 Nm bei 4000 Touren läßt bewundernd staunen. Scheibenbremsen mit ABS, Fahrmodusauswahl und Traction Control ergänzen das optische Retropaket der Triumph-Dame zu einem leistungsfähigen Gesamtpaket.

Aber auch wenn die Leistung sehr anständig ist und die elektronischen Helferlein sehr fleißig sind, wird die Bonneville Bobber immer eher etwas zum Cruisen sein. Schon die Konstruktion des Fahrzeugs läßt kein Kurvenfressen, sondern eher nur ein Asphaltkratzen zu. Aber der satte Klang aus dem Eselstahlendrohr überdeckt das warnende Kratzen sicherlich.

Man kann zusammenfassen, daß die Briten eine sehr schöne und unglaublich durchdachte Dame ins Rennen schickten. Sie muss sich keinesfalls verstecken!

Daten Triumph Bonneville Bobber

  • Sitzhöhe: 690 mm
  • Radstand: 1510 mm
  • Gewicht trocken: 228 kg
  • Drehmoment: 106 Nm/4000
  • Leistung: 77 PS/6100
  • Tankinhalt: 9,1 l
  • Verbrauch: 4,1 l / 100 km
  • Serviceintervalle: 16000 km
  • Ab € 15.500,–

Fotos © Triumph Motorcycles

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.