Edi Finger sen.

Nix passiert!

Eduard „Edi“ Finger sen. (auch als Ing. Edi Finger bekannt; * 29.1.1924 in Klagenfurt; † 12.4.1989 in Maria Enzersdorf) war ein österreichischer Sportjournalist, Fußball- und allgemeiner Sportkommentator. Ab 1946 war der gelernte Elektrotechniker als Journalist tätig. 1957 wurde er zum ersten Sportreporter des österreichischen Fernsehens. Bis 1987 war er Sportchef des ORF-Radios. Zur Legende wurde Finger sen. Mit seinem Ausruf „I wer‘ narrisch!“ beim WM-Spiel gegen Deutschland während der WM 1978.


Eloquenz, „Schmäh“ und ein gewisser dunkler, fast schwarzer Humor zeichneten Edi Finger sen. aus. So kommentierte er bspw. die Vorgänge eines Formel 1-Rennens:
„Niki Lauda hat sich die Rippen gebrochen. Es ist ihm aber gottseidank nix passiert!“

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.