Johannes Brahms

Mahlzeit!

Johannes Brahms (* 7.5.1833 in Hamburg; † 3.4.1897 in Wien) war ein deutscher Komponist, Pianist und Dirigent. Seine Kompositionen werden vorwiegend der Hochromantik zugeordnet; durch die Einbeziehung barocker und klassischer Formen gehen sie aber über diese hinaus. Brahms gilt als einer der bedeutendsten Komponisten der Musikgeschichte. Mit 29 Jahren zog Brahms nach Wien, wo auch der Großteil seines Schaffens geschah. Unter anderem leitete er Konzerte der Gesellschaft der Musikfreunde. Mit Clara und Robert Schuhmann verband ihn eine lange Freundschaft.



Jeden Sonntag war Johannes Brahms bei der mit ihm befreundete Familie Eibenschütz zum Mittagessen eingeladen. Er schätze diese Angewohnheit nicht nur wegen der vielen Künstler, die er dort traf, sondern vor allem wegen des hervorragenden Gulaschs, das dort aufgetischt wurde. Als er einmal sehr niedergeschlagen erzählte, daß ihm sein Arzt ein unheilbares Leberleiden diagnostizierte, meinte die Dame des Hauses: „Aber nach dieser Diagnose dürfen Sie unser Gulasch nicht mehr nehmen. Meister, das wäre zu schwer für Sie!“ Brahms entgegnete: „Ach was! Stellen wir uns vor, ich wäre erst nächste Woche zur Untersuchung gegangen.“

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.