Kurt Sowinetz

Die lieben Nachbarn…

Kurt Sowinetz (* 26.2.1928 in Wien; † 28.1.1991 ebenda) war ein österreichischer Volksschauspieler. Er spielte an Kleinbühnen, aber auch am Theater in der Josefstadt, bis er ab 1955 am Volkstheater engagiert war. Danach wieder an der Josefstadt und ab 1975 am Burgtheater. Neben dem Theater war er vor allem als TV-Schauspieler und auch als Sänger tätig. Sein berühmtestes Werk: „Alle Menschen sam ma z’wider“ zur Melodie von Beethovens 9.



In den 1970ern hatte Sowinetz die Rolle eines schwarzen Diktators in Tom Stoppards Stück „Night an Day“. Beinahe täglich, nach der Vorstellung, ließ sich Sowinetz von seiner Frau abholen und fuhr, ohne sich abgeschminkt zu haben mit ihr nach Hause, um sich zuhause bei einem ausgiebigen Bad der Farbe zu entledigen.
Sowinetz‘ Schwiegermutter wurde zu dieser Zeit beim Einkaufen in Ottakring von den üblichen verdächtigen Tratschmäulern gefragt, ob ihr Schwiegersohn leicht im Ausland weile. Der Kern der bissigen Tratscherei und Fragerei kam bald zum Vorschein: Die lieben Nachbarn haben beobachtet, daß die Frau Sowinetz in letzter Zeit jeden Abend mit einem Schwarzen nach Hause kommt, von ihrem Mann aber nichts zu sehen sei.

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.