Ernst Deutsch

Wenig begeisterungsfähig

Ernst Deutsch alias Ernest Dorian (geboren 16.9.1890 in Prag, Böhmen, Österreich-Ungarn; gestorben 22.3.1969 in West-Berlin) war ein österreichischer Schauspieler. Er debütierte 1914 an der Wiener Volksbühne, kam über Dresden nach Berlin. Dort entdeckte ihn Max Reinhardt. Ab Anfang der 1930er spielte er im Burgtheater, wie im Theater in der Josefstadt. 1938 emigrierte er in die USA, wo er erst in New York, dann in Hollywood arbeitete. Ab 1947 spielte er wieder in Wien, wurde Ensemblemitglied des Burgtheaters, zog aber 1951 nach Berlin. Berühmt sind seine Leistungen in den schwierigen Charakterrollen. Am bekanntesten ist wahrscheinlich sein Wirken im Film „Der dritte Mann“.

Fritz Kortner und Ernst Deutsch besuchten eines Abends eine Theatervorstellung. Die beiden Schauspieler jüdischer Herkunft wollten sich das Spiel eines ebenfalls jüdischen Kollegen in der Hauptrolle ansehen. Deutschs trockenes Urteil dazu: „Jude sein ist auch nicht abendfüllend.“

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.