Karl Farkas

Trübe Aussichten

Karl Farkas (* 28.10.1893 in Wien; † 16.5.1971 ebenda) war ein österreichischer Schauspieler und Kabarettist. Der Veteran des ersten Weltkriegs studierte an der Akademie für Musik und darstellende Kunst, wurde schon 1921 im Kabarett Simpl engagiert und wurde für seine Doppelconferencen mit Fritz Grünbaum bekannt. Ab 1926 war er im Burgtheater tätig. Ab 1938 auf der Flucht vor den Nationalsozialisten gelangte er über die Tschechoslowakei, Frankreich und Spanien letztendlich in die USA. 1946 kehrte er nach Wien zurück und wurde künstlerischer Leiter des Kabarett Simpl. Seine wichtigsten Partner dort waren Maxi Böhm und Ernst Waldbrunn. Besondere Berühmtheit erlangte er durch seine TV-Sendung „Bilanz der Saison“.



Einer der letzten großen Gags Karl Farkas kündete leider auch sein baldiges Ableben an: „Um Österreichs Literatur ist es schlecht bestellt. Grillparzer ist tot, Nestroy ist tot. – Na, und ich bin auch nicht mehr der Jüngste.“


Bilder:
Titel-/Vorschaubild: Public domain / United States Information Agency / Bureau of Public Affairs / United States Department of State / United States Federal Government

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.