Sellerieschnitzel

Fleischfrei aber geschmackvoll

Zum Auftakt der Fastenzeit wollen wir auch einmal etwas einfaches, weniger deftiges, aber trotzdem schmackhaftes präsentieren. Sellerieschnitzel! Im Prinzip eine deppensichere Angelegenheit: Statt der Schnitzel nimmt man eben Sellerie…

Zutaten (für 4 Personen):
1 Knollensellerie (ca. 800g)
Saft einer Zitone
Salz
Pfeffer
2 Knoblauchzehen
2 Eier
Mehl zum Panieren
Semmelbrösel zum Panieren
75g Bratfett (bspw. Butterschmalz)



Zubereitung:
Den Sellerie putzen und schälen. Dann in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. – Dazu eignet sich am besten eine Brotschneidemaschine. Die Selleriescheiben in kochendem Salzwasser mit dem Zitronensaft 5 min. kochen, dann gut abtropfen und trocknen lassen.
Die Knoblauchzehen pressen und damit die Selleriescheiben auf einer Seite bestreichen.
Das Ei verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Scheiben erst in Mehl, dann in den verschlagenen Eiern und zuletzt in den Semmelbröseln wenden. Die Panier nicht andrücken. Das Butterschmalz erhitzen und die Sellerieschnitzel von jeder Seite ca. 5 Minuten goldbraun braten.
Wie zum „echten Schnitzel“ paßt hier hervorragend ein Gurkensalat dazu. Außerdem empfehlen wir Bratkartoffel.





Bilder:
Panieren (Mehl, Eier, Semmelbrösel) © wikimedia / Daniela Kloth / kloth-graphikdesign.de / cc by-nc-nd 3.0
Sellerieschnitzel in Pfanne © wikimedia / Rainer Zenz / cc by-sa 3.0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.