Die Römer vom Attersee

1800 Jahre Sommerfrische – Luxusvilla mit Seeblick

Weyregg am Attersee
Römerausstellung im Gemeindeamt

Die reizvolle Landschaft der oberösterreichischen Seenregion zog seit jeher Menschen an, sich hier niederzulassen. In römischer Zeit entstand in Weyregg eine der ersten Luxusvillen am Attersee. In der Römerausstellung im Gemeindeamt erfahren Sie mehr zu dieser reich ausgestatteten Villa, die sogar über eine eigene Bootsanlagestelle oder ein Fischzuchtbecken verfügt hat. Neben einigen wenigen Kleinfunden sind originale römische Mosaikböden zu sehen. Ein 3D-Modell gibt eine Vorstellung, wie der außergewöhnliche zentrale Gebäudekomplex ausgesehen haben könnte, von dem aus man einen wunderbaren Blick auf den Attersee genießen konnte.

Ein kurzer Rundgang führt Sie zum Römerblick, wo auch noch ein 3D-Stereoskop einen Eindruck von dieser beeindruckenden Villa vermittelt. In unmittelbarer Nähe liegt die Volksschule, wo zu Schulzeiten ein weiteres Mosaik besichtigt werden kann.

Für die jungen Besucher gilt: „LUDERE“ spielen wie die Römer!
MOLA ROTUNDA, ein Rundmühlenspiel für Zwei, oder LUDUS DELTA, ein Dreieckspiel mit Nüssen – oder LUDUS ASTRAGALUS, ein Geschicklichkeit´s-Wurfspiel mit Sprunggelenksknochen von Schafen!
Im archäologischen Fundmaterial ist nur ein geringer Teil des römischen Spielspektrums belegt, da Fang- und Laufspiele oder zum Spielen umfunktionierte Gebrauchsgegenstände überhaupt nicht fassbar sind.

Typische Utensilien wie Nüsse für Wurf- und Treffspiele, Stoff und Holz für Puppen oder Schweins- und Rinderblasen für Bälle sind äußerst selten erhalten. Sprunggelenksknöchelchen von Schaf oder Ziege (astragali) und Nüsse lassen sich zudem nicht immer eindeutig als Spielzeug identifizieren. Besser steht es um Murmeln (murmures), Würfel (alea), Spielsteine (latrunculi) und entsprechende Spielbretter, die häufig im Fundmaterial auftauchen.

Die Daueraustellung ist Mo, Di u. Do: 08- 17 Uhr, sowie Mi und Fr 08-12 Uhr geöffnet.



Bilder:
Model Villa: Bildquelle: www.landesmuseum.at



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.