Brumm oder Summ?

© U.S. Navy (Photograph by Mass Communication Specialist 2nd Class Daniel Barker/Released)

Es ist realistisch betrachtet nur noch eine Frage der Zeit, bis mit Diesel und Benzin angetriebene Verbrennungsmotoren Geschichte sind. Was als Antrieb folgt, wird sich zeigen. Derzeit stehen alle Signale und Weichen in Richtung E-Mobilität. Ob dies der richtige Weg ist, wird sich weisen. Derzeit ist die Technologie dahinter noch zu unausgereift. Die Akkus halten nicht lange genug und der Abbau der für sie benötigten Grundstoffe hinterläßt einen schmutzigen ökologischen Fußabdruck auf unserer Erde. Auch der durch künftige Umstellung auf Elektrizität schlagartig in die Höhe schnellende Bedarf an Strom kann selbst bei größten Bemühungen nur durch Kohle-, Atom- und andere „schmutzige“ Kraftwerksysteme abgedeckt werden.

Es wird nichts anderes übrig bleiben, als weiterhin an allen Stellen zu forschen und zu entwickeln, um den durch Kfz verursachten Schadstoffausstoß weiter nach unten zu drücken.



Ein weiterer viel zu wenig beachteter Punkt ist das Thema Nachhaltigkeit: Es kann nicht sein, daß ein moderner Motor nur noch ein Drittel der Lebensdauer und Laufleistung hat im Vergleich zu 10 oder 15 Jahren alten Modellen. Auch hier wäre es an der Zeit für einen Umdenkprozess. Die Umweltbelastung beginnt nicht erst mit dem Starten des Motors, sondern lange vorher schon beim Abbau der Produktionsmaterialien. Und ein Neuwagen muß viele 100.000 km fahren, bis er sich über seinen geringeren Verbrauch gegenüber einem älteren Modell „ökologisch rentiert“.
Die Technologie der Brennstoffzelle entwächst mehr und mehr den Kinderschuhen und könnte bald eine ernstzunehmende Alternative zu den „Nur“-Verbrennern und „Nur“-E-Antrieblern werden. Die großen Automobilschmieden wie Audi, Volkswagen, Mercedes, Chrysler, aber auch Japaner wie Honda und Toyota sind bereits am Ball.

Kurz und gut: Man darf gespannt sein und hoffen, daß Vernunft und Erfindungsgeist auch hier den richtigen Lösungen den Weg bereitet.

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.